• cgailer

Schule im Aufbruch

Margret Rasfeld – Bildungsinnovatorin und preisgekrönte „Querdenkerin“ – lud am 15. Oktober gemeinsam mit ihrer ehemaligen Schülerin Jamila Tressel in der HAK Lienz zu einem „Burn-FOR-Kaffee“ mit 30 SchulleiterInnen und PädagogInnen aus dem gesamten Bezirk. Am Abend fand ein Vortrag im Lienzer Stadtsaal mit ca. 450 Besuchern statt. Sie hinterfragt die generelle „höher-schneller-weiter-Mentalität“ unserer Gesellschaft. Auch der extremen Leistungsorientierung kann die Buchautorin nichts abgewinnen. Neue Lernsettings, Lernen im Leben, eine wertschätzende Lern- und Beziehungskultur sowie Potentialentfaltung sind ihrer Meinung nach gefragt. Junge Menschen sollen durch die Ausbildung zu mutigen und kreativen Zukunftsgestaltern werden. Grundlage sind 17 von der UNESCO ausgerufenen Ziele, bei denen Bildung vorkommt und eine zentrale Rolle einnimmt. Das 21. Jahrhundert braucht daher einen Wandel der Lernkultur. Das Thema lockte auch Besucher aus Nord- und Südtirol an.

Die ehemalige Schülerin Jamila Tressel führte dem Publikum gekonnt die Lage der jungen Menschen vor Augen. Mit erst 14 Jahren hat sie ein Buch herausgebracht, in dem sie sich mit dem Schulsystem beschäftigt hat.

„Schule im Aufbruch“ geht weiter. Diese Zusammenarbeit umfasst alle Schularten und Schulstufen. Somit rücken sie zusammen, tauschen sich aus, entwickeln gemeinsam und setzen etwas in Bewegung. (Mag. Werner Gatterer)



47 Ansichten

Kontakt

Adresse

fon: 05 09 02 836-100

mail: kontakt@hak-lienz.at

Weidengasse 1

9900 Lienz

© Copyright by BHAK/BHAS Lienz

Impressum/DSGVO