• cgailer

Gabriel Wibmer: „It‘s a lifestyle!“


„Genau, mit verschiedenen Bikes Spaß haben, das ist genau das, was ich in meiner Freizeit machen will. Allerdings bin ich nach wie vor Sportler, nicht Influencer." Wer so spricht, muss ein Wibmer sein. In unserem Fall Gabriel Wibmer - Biografie und größte Erfolge.

Er hat sich schon ins Radfahren und Downhillen verliebt, bevor er überhaupt wusste, dass das eine Sportart sein soll. Das änderte sich bei einem zufälligen Besuch der MTB-WM in Leogang. Bevor er allerdings mit dieser abenteuerlichen Sportart starten konnte, musste er einen Monat lang seinen Eltern auf die Nerven gehen. Was er inzwischen erreicht hat, zeigte er mit seinem Video „Gabriel Wibmer Best of 2020“. Die Schülerinnen und Schülern der HAK 1A, 1B und 2A waren mega beeindruckt, obwohl viele seine Videos natürlich schon kannten, Gabriel ist ja eine richtige Social Media-Größe und als Werbetestimonial bekannt. Durch Social Media könne es heutzutage übrigens jede und jeder schaffen, wenn er oder sie sich für etwas Bestimmtes interessiere, so Gabriel, man müsse halt interessanten Content kreieren.

Gabriel hatte sein Equipment (2 Bikes, Helm, Protektoren) mit und erzählte entspannt die spannendsten Erfahrungen, er sprach über seine Vorbilder, über seine Zukunft, über die Bedeutung von Sponsoren. Er erzählte auch offen über seine Verletzungen, u.a. einen Schlüsselbeinbruch und seine Angst, sich wieder zu verletzten. Er traute sich aber erfolgreich aufs Bike zurück und fuhr weitere Erfolge ein, auch wenn es fast ein Jahr dauerte. Mentale Fitness sei genauso wichtig wie körperliche, so Wibmer.

Er konnte auch alle interessanten Fragen der Schülerinnen souverän beantworten. So erfuhren wir den Grund, warum er die Radmarke wechselte, dass er natürlich auch von Cousin Fabio profitierte, wer sein Kameramann ist und, dass er bis jetzt alle Videos selbst schneidet und mit passender Musik hinterlegt.

Gabriel war top vorbereitet und strukturiert, er sprach den jungen HAK-Schülerinnen und Schülern Mut zu, machte aber kein Geheimnis daraus, dass man für den Erfolg hart arbeiten muss. Er vergaß auch nicht, die Gemmas On-Initiative zu erwähnen, also uns zu motivieren, eigene Ideen für die Entwicklung der Region einzubringen.

Zum Abschluss zeigte uns Gabriel im Freien noch einige Tricks auf der Straße und ein großer Applaus war ihm sicher.

Der Vortrag, der im Rahmen des Projektes HERO, das von der EU mit Leader-Mitteln gefördert wird, organisiert wurde, trug den Titel: „: „It‘s a lifestyle!“. Dieses Motto hat Gabriel glaubwürdig vermittelt.


Danke und weiterhin viel Erfolg und wenig Verletzungen wünschen die Schülerinnen und Schüler der HAK 1A, 1B und 2A!




216 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen