• cgailer

Die Leidenschaft zum Beruf machen

Aktualisiert: Juni 22

Im Rahmen des Projektes HERO, das von der EU mit Leader-Mitteln gefördert wird, kam am 21. Juni 2021 Emanuel Pichler an unsere Schule. Den Sommerbeginn spürte man auch an der Hitze. Da kam die coole Art des bekannten Grafikers gerade recht. Immerhin findet sich seine Kunst auf Covern der deutschen und österreichischen Album-Charts.

Wir erfuhren, dass er bereits seit 15 Jahren selbständig ist und dass er genau das macht, was er kann und immer tun wollte.

Anhand seiner Homepage und seines Instagram-Accounts zeigte er uns ausgewählte Werke zu den Themen Bildbearbeitung, Digital Artworks, Logo und Webdesign. Mit Interesse und Staunen folgten wir seinen Erklärungen.

Einige Details konnten wir erst auf den 2. Blick erkennen und dann den Sinn verstehen. Dies lässt erkennen, dass sich gute Grafiker in ihre Kunden und deren Produkte bzw. Dienstleistungen hineinversetzen müssen. Dazu kommen viel Kreativität, Disziplin und technische Fertigkeiten.

Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin designen und bedrucken sie unter dem Label KT-Print auch Bekleidung, sie sind seit Jahren Partner der HAK Lienz bei der Schulpullover-Aktion.

Emanuel hätte wohl zu jeder seiner Arbeiten lange erzählen können, man merkt, dass er dabei in seinem Element ist. Nach schönen Beispielen zum Corporate Design konnten wir noch einige Fragen stellen. Für´s Bekanntwerden seien Wettbewerbe und Ausstellungen wichtig, und natürlich Mundpropaganda und Empfehlungen. Er ermutigte uns auch, nach der Schule eine kreative und grafische Ausbildung zu absolvieren.

Einige von uns können sich dies nach der spannenden und vielfältigen Präsentation gut vorstellen.

Schülerinnen der HAK 2a und HAK 3a




89 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen