• bihi

Corona macht es möglich: Erster Online-Global Goals Design Jam


Am Mittwoch, 17.06.2020, durften wir, 16 Schüler/Innen der 1-4. Jahrgänge, am ersten Online-Global Goals Design Jam teilnehmen. Zusammen mit 16 Schüler/Innen der HLW Innsbruck West, 1 Schülerin der HLW Kufstein und 10 Studenten der Universität Innsbruck, hatten wir die Möglichkeit, Lösungsideen zu ausgewählten SDG’s zu erarbeiten.


Aufgrund der Corona-Einschränkungen fand der Jam erstmals online statt. So verbrachten die 46 SchülerInnn, StudentInnen, ExpertInnen, Organisatorinnen einen ganzen Tag gemeinsam im virtuellen Raum. Über die Plattform Zoom und über Miro, einem Online-Whiteboard, fanden den ganzen Tag lang Gruppenarbeiten, Diskussionen und Präsentationen statt.

Der Jam war genauso wie ein reales Seminar organisiert, mit einer straffen Agenda, von 8:15 bis 17:00 Uhr, einer Mittagspause und zwei Kaffeepausen, und auch mit verschiedenen virtuellen Räumen, in denen heftig diskutiert und “gebastelt” wurde.

So wurde die Distanz zwischen Lienz, Innsbruck und Nürnburg für diesen Tag aufgehoben. Jeder bei sich zu Hause, aber alle in einem gemeinsamen virtuellen Raum.

Die erste Aufgabe, welche den SchülerInnen gestellt wurde, war, eine individuelle Herausforderung mit Bezug auf unsere Region und deren spezielle Lebensweisen zu formulieren. Diese sollte auch schon mit den einem der Globalen Zielen zu tun haben. Zusammen entwickelten die SchülerInnen dann in Vierer- und Fünferteams Lösungsideen zu den bestimmten Themenbereichen wie Plastik, diversity, food waiste, Gleichberechtigung, Armut uvm.

Um die Lösungen besser präsentieren zu können, gestaltete jede Gruppe für sich noch ein Werbeplakat, ein Storyboard und manche auch einen Prototypen. Diese stellten sie den Experten Christian Baumgartner, Stefan Obkircher, Andrea Weiskopf und Anna-Lena Mayer vor. Von ihnen erhielten die Teams sehr gutes Feedback und hilfreiche Verbesserungsvorschläge, welche noch in die Lösungen einflossen. Zum Abschluss präsentierte jede Gruppe innerhalb von 2 Minuten ihre Idee dem gesamten Plenum von 46 Personen.

Dieser Online-Tag war zwar sehr anstrengend, doch die Zeit verflog rasant. Es war sicher die Krönung des Online-Lernens, welches wir in der gesamten Corona-Zeit über schon kennen gelernt haben. Wir konnten auch viele spannende Erfahrungen und Impulse für unsere bevorstehende Diplomarbeit mitnehmen.

Julia Kraler & Jacqueline Haider, HAK 3bk

196 Ansichten

Kontakt

Adresse

fon: 05 09 02 836-100

mail: kontakt@hak-lienz.at

Weidengasse 1

9900 Lienz

© Copyright by BHAK/BHAS Lienz

Impressum/DSGVO